Heimat- und Landlermuseum

Das Heimatmuseum

Standort des Heimatmuseums ist seit 1976 das ehemalige Auszugshaus der Goiserer Mühle, weil die frühere Unterkunft im Haus der Kurverwaltung zu klein wurde. Im ersten Stock und im Dachgeschoß liegen die Räumlichkeiten des Heimatmuseums, im Erdgeschoß ist das Landlermuseum untergebracht. Die Geschichte dieses Museums ist verknüpft mit dem Namen Konrad Deubler . Dieser bestimmte nämlich in seinem Testament, dass seine gesamte, 1400 Bände umfassende private Bibliothek, unverändert erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte, ebenso verschiedene seiner Sammelobjekte.

Des Landlermuseum

Das Landlermuseum, seit 1992 im Erdgeschoß des Heimatmuseums eingerichtet, gibt mit seinen über 350 ausgestellten Originalobjekten einen Überblick über die 270-jährige Geschichte und die Lebensweise der Landler , einer ethnischen Gruppe in Siebenbürgen im heutigen Rumänien.

Schwerpunkte der Sammlung im Heimatmuseum von Bad Goisern am Hallstättersee sind die Siedlungslandschaft Goiserertal, das Schützenwesen in Goisern, der Goiserer Schuhmacher, berühmte Goiserer, der Beinrichter Gottl. Oberhauser, Maler von Goisern, Volkskultur und Volkskunst, eine ausführliche Konrad-Deubler-Sammlung und Bilder vom ersten Fotograf von Goisern. Im Landlermuseum steht die Landlerische Alltags- und Festkultur im Mittelpunkt. Weiteres finden Sie ausstellungsstücke zu den Themen: Arbeitswelt der Landler, Zimmerleute, Weinbauern, Blumenhändlerinnen u. Hausfrauen, Brauchgeschehen sowie Kirche und Schule. Natürlich darf die „Gute Stube" und die Kirchentracht nicht fehlen.

Besonderheiten 2014

Das Museumsgebäude wurde in den vergangenen sechs Monaten saniert und restauriert. Die Räume im 2. Stockwerk wurden erneuert. Hierentsteht die neue "Konrad-Deubler-Stube". Konrad Deubler, Bauernphilosoph von Bad Goisern, 1814 - 1884, wird heuer in einem Welterbefest von 20. - 22. Juni 2014 gebührend gefeiert. Deubler war ein armer Bergknappensohn, dann Müller, später Gastwirt, dann Zuchthaushäftling, noch später wieder Bürger und sogar Bürgemeister, zuletzt war er Bauer - aber ein philosophischer Bauer.

Informationen auf einen Blick

  • Ihr persönlicher Kontakt zum
    Heimat- und LandlermuseumOrtszentrum, neben Hotel Goiserermühle
    4822 Bad Goisern am Hallstättersee
    Fon:: + 43 6135 6530
    Mobile: + 43 664 35 222 99
    E-Mail: josef.mayer@eduhi.at
    Ansprechperson: Herr Josef Mayer Fon: + 43 6135 6530
  • Öffnungszeiten: 1. Juni - 30. September
    Täglich außer Montag 10.00 - 12.00 Uhr
    zusätzlich Mittwoch und Freitag 15.00 - 17.00 Uhr
    Montag geschlossen!
  • Aktuelle Eintrittspreise:
    Erwachsene: 4.- Euro
    Kinder: 2.- Euro
    Vergünstigung Skgt. Erlebniscard: Erwachsene 3.-  / Kinder 1,50 Euro
  • Nur Barzahlung möglich

Erleben Sie das Goiserer Heimatmuseum mit der...

Salzkammergut Erlebnis-Card

Für Urlaubssparfüchse! Bis zu 30% Ermäßigung bei 130 Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten (wie Salzbergwerk Hallstatt und Höhlenwelten Obertraun) im Salzkammergut sparen!.Ab drei Übernachtungen gratis!

» Salzkammergut Erlebnis-Card - Warum mehr bezahlen...?

Salzkammergut Erlebnis-Card  © Skgt Tourismus

Unser Tipp: Museumsbesuch mit Wandertour

Den Besuch im Goiserer Heimat- und Landlermuseum kann man - v on Hallstatt aus -  gut mit einer Wanderung auf dem Soleleitungsweg verbinden. Der Soleweg zählt zu den schönsten Wanderwegen Österreichs und führt neben dem Hallstätter See und dem Fluss Traun zwischen Bergen und Dörfern durch das Innere Salzkammergut. Er folgt der 1607 erstmals durchgehend in Betrieb genommenen Rohrleitung von Hallstatt nach Ebensee. Da die Sole vom Rudolfsturm weg mit leichtem Gefälle hinunter rinnt, führt der Weg beständig sanft bergab.

In Bad Goisern laden gleich mehrere bodenständige Gasthäuser ein, sich in ihren gemütlichen Gastzimmern und schönen Gastgärten zu stärken. Wir empfehlen einen Zwischenstopp beim Moserwirt im Goiserer Ortszentrum. Hier wird man mit Schmankerl aus der gutbürgerlichen Küche, zubereitet aus Produkten vom Goiserer Bauernmarkt, verwöhnt. Der Moserwirt hat rund um die Woche geöffnet!

Wer noch Zeit und Lust hat, kann nach dem Museumsbesuch, über den Ostuferwanderweg in den weltberühmten Seeort am Fuße des Salzbergs zurückkehren.. Besonders schön ist dabei die Fahrt mit dem Fährschiff Stefanie vom Hallstätter Bahnhof über den fjordartigen Hallstättersee ins Zentrum von Hallstatt. Ein unvergessliches Erlebnis! Und ein erlebnisreiches Tagesausflug.

Nach Oben