Bad Goisern

Wer mehr erleben möchte, muss andere Wege gehen

Ob Tagesbesucher oder Übernachtungsgast – die historischen Seiten der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut lernt jeder gerne kennen. Dazu eignet sich hervorragend der Themenweg durch Bad Goisern am Hallstättersee, der einen Spaziergang mit spannender Geschichte und Geschichten verbindet. Diese Kombination aus Bewegung und Erkenntnisgewinn macht den Themenweg durch die Heimat des Musikers Hubert von Goisern zum idealen Freizeitangebot für die ganze Familie.

Alle Stationen des Goiserer Themenweges im Überblick

Die Ursprünge von Gebisharn

Goisern - im 13. Jahrhundert „Gebisharn" und später auch „Geosarn" genannt liegt in einem breiten Talboden, den der eiszeitliche Traungletscher ausgeschürft...

» Die Ursprünge von Gebisharn

Wovon die Goiserer lebten

Damals stand der Hallstätter Bergbau in voller Blüte und so fanden gerade die Goiserer in den verschiedensten Zuliefergewerben Beschäftigung...

» Wovon die Goiserer lebten

Goisern nach dem Brand

In den Jahren 1495 und 1534 legten verheerende Brände viele der großteils aus Holz erbaute Häuser in Schutt und Asche...

» Goisern nach dem Brand

Die Mutterpfarre im oberen Trauntal

Lange Zeit gehörte die katholische Kirche von Goisern mit ihren Besitzungen zur geistlichen Herrschaft des Benediktinerinnenklosters Traunkirchen...

» Die Mutterpfarre im oberen Trauntal

Das Schulwesen in alter Zeit

Die Goiserer Chronik berichtet bereits im Jahr 1537 von einem Schulmeister und einem Schulhaus, das sich vielleicht schon an dieser Stelle befunden hat...

» Das Schulwesen in alter Zeit

Hausbau & Holzkunst

Ursprünglich dominierten im Goiserer Talbecken bäuerliche Bauformen wie die „Paar- oder Zwiehöfe"...

» Hausbau & Holzkunst

Ein Drache, der Stein speit

Die Außenfassade des neuen Gemeindeamtes gibt Ihnen einen Überblick über die 30 Ortschaften, die zum 112,5 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet...

» Ein Drache, der Stein speit

Die Herrschaft Neuwildenstein

Vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert wurde die Herrschaft Wildenstein - das Gebiet zwischen Ebensee und dem Dachstein - von der Burg Wildenstein bei Ischl aus verwaltet...

» Die Herrschaft Neuwildenstein

Die Kaiser Franz-Joseph Volksschule

Im Jahre 1872 wurden im Zuge des Reichsvolksschulgesetzes mehrere Schulen zu zwei öffentlichen Volksschulen zusammengefasst...

» Die Kaiser Franz-Joseph Volksschule

Als Goisern verarmte

Lange blühte das ehrsame Handwerk und Gewerbe im inneren Salzkammergut in Reiseführer aus dem Jahre 1820 schildert Goisern als „sehr belebt, indem hier größtenteils Handel mit Krämereywar...

» Als Goisern verarmte

Die Selbsthilfeorg. der Arbeiter

Die triste soziale Lage hatte nicht nur Not und Armut, sondern auch eine Stärkung der Arbeiterbewegung zur Folge...

» Die Selbsthilfeorg. der Arbeiter

Das evangelische Goisern

Flüchtige Besucher könnten Ortsbereich rund um die evangelische Kirche für ein eigenes Dorf halten...

» Das evangelische Goisern

Zwischen Transmigration und Toleranz

Trotz der Gegenreformation blieben weite Teile der Bevölkerung ihrem Glauben als „Geheimprotestanten"treu...

» Zwischen Transmigration und Toleranz

Floßbrücken & Floßgassen

Zwischen den weit verstreuten Ortschaften im Goiserer Talbecken kam den Brückenbauten immer eine besondere, eine verbindende Bedeutung zu...

» Floßbrücken & Floßgassen

Schiffe auf der Traun

Der Weg, auf dem Sie gerade dahinspazieren, wurde einst als „Treppelweg" angelegt: Die schweren Rösser der „Traunreiter" zogen die mit Lebensmittel und Wein beladene ...

» Schiffe auf der Traun

Vom Schiff zur Schiene

„Goiserermüller-Auskai" - so nannte man das weiter unterhalb gelegene Traunufer, weil man dort das Getreide für die nahe Goiserer Mühle aus den Salzschiffen lud...

» Vom Schiff zur Schiene

Goiserer Stahlschützen

Zu den wichtigsten Traditionen im Goiserer Brauchtum zählt das Schützenwesen...

» Goiserer Stahlschützen

Holz vor der Hütten

Neben dem Salzbergbau bildete die Forstwirtschaft einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor im Salzkammergut.

» Holz vor der Hütten

Schönes aus Holz

Eine „hölzerne Besonderheit" sind die gedrechselten „Seitl- oder Schwegelpfeifen" (hölzerene Querflöten ohne Klappen), die schon im 12. Jahrhundert verbreitet waren...

» Schönes aus Holz

Leinwand & Leder

Auch die Gerberei und die Lederverarbeitung waren schon im 16. Jahrhundert von großer Bedeutung...

» Leinwand & Leder

Bauern und Müller

Früher konnten sich die Goiserer Bauern noch selbst mit Lebensmitteln versorgen. Den Überschuss mussten sie jedoch an die Knappen in den Salzbergwerken bzw. an die Salinen-und Forstarbeiter der Umgebung abgeben...

» Bauern und Müller

Zu Gast in Goisern

Zu den ersten Auswärtigen, die sich in Goisern recht wohl gefühlt haben, zählen die Römer. Sie kamen im Zuge der Verwaltung ihrer Provinz Noricu...

» Zu Gast in Goisern

Vom Klausenspektakel zur Kur

Viele „vornehmen Herrschaften" kamen nach Goisern, um die 1819 im Weißenbachtal eröffnete Chorinskyklause zu besichtigten. Es ist bis heute eine große Attraktion...

» Vom Klausenspektakel zur Kur

Der Philosoph von Goisern

Mit einem Denkmal ehrt Goisern eine seiner schillernsten Persönlichkeiten: Den Müller, Bäcker und Gastwirt Konrad Deubler...

» Der Philosoph von Goisern

Geigen aus Goisern

Kein Wunder bei so musikalischen Menschen. Vor allem in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts blühte in Goisern das Handwerk der Geigen- und Lautenmache...

» Geigen aus Goisern

Der Boandlrichter von Goisern

Alljährlich bewies er an hunderten Patienten die Kunst seiner Hände und sein medizinisches Wissen...

» Der Boandlrichter von Goisern

Die Villa des Arztes

Die Kubinger - Villa wurde in den Jahren 1892/93 vom Wiener Architekten und Stadtbaumeister Ferdinand Wendeler errichtet...

» Die Villa des Arztes

Am Mühlbach

Der Mühlbach ist ein zweieinhalb Kilometer langer, künstlich angelegter Seitenarm der Traun...

» Am Mühlbach

Glas und Gerstensaft

Entlang der Marktstraße entwickelte sich das heutige Zentrum von Goisern, Das Gebäude mit dem Namen „Wiesingerwastlhaus" geht in seinen Ursprüngen bis ins 17. Jahrhundert zurück...

» Glas und Gerstensaft

Die Kapuziner im Färberhaus

Viele Bauwerke im Goiserer Ortszentrum tragen seltsame Namen - Gassenbauernhaus, Bösenännerlhaus, Trautlhanslhaus oder Lippenfranzlhaus...

» Die Kapuziner im Färberhaus

Der Seeau-wirt und die Seeauer

Die ehemalige „Taferne zu Goysern" verfügte einst nicht nur über eine „Branntweinkuchl" und eine „Kugelstatt" Kegelbahn), sondern war auch der Treffpunkt des Militär-Veteranen-Vereins Goisern"...

» Der Seeau-wirt und die Seeauer

Musikalisches Goisern

Im Gebäude der heutigen Musikschule war zwischen 1871 bis 1991 das Gemeindeamt untergebracht. Die Goiserer sind seit jeher besonders musikalische Menschen...

» Musikalisches Goisern

Goiserer Geschichten

Der Ausgangspunkt für diesen etwa 1,5 Stunden dauernden „historischen Spaziergang“ ist die Tourismusinformation Bad Goisern. Die Kirchengasse führt zur katholischen Kirche, von wo über ein enges Gässchen der Marktplatz erreicht wird. Am Gemeindeamt vorbei gehen wir nun auf der Marktstraße zum Konsum und weiter zur evangelischen Kirchen, wobei wir die Volksschule passieren.

Der Ramsaustraße folgend führt der „Themenweg“ vor der Goisererbrücke rechts der Traun entlang auf dem Traunreiterweg bis zum Bahnübergang. Vorbei an der Stahelschießhütte und dem Holzknechtmuseum kommt man zur Goiserermühle (hier steht das Heimatmuseum) und zum Kurpark.

Dem Mühlbach entlang gehen wir bis zu den Waschbänken, dann halten wir uns links und erreichen auf der Dr.-Matthia-Promenade wieder die Marktstraße, der wir uns links haltendend, folgen. An der Marktstraße liegt der historische Seeauwirt, ebenfalls eine Station der „Goiserer Gschichte(n)“. Von hier ist es nun ein Sprung in die Kirchengasse und wieder zurück zum Höplingerhaus.

Informationen auf einen Blick

  • Ausgangspunkt: Tourismusinformation Bad Goisern am Hallstättersee (gleichzeitig auch Endpunkt der Tour)
    Gehzeit: Zirka 1 ½ Stunden
    Weg: Einfach; ebener Weg
    Karte: Ortsplan von Bad Goisern am Hallstättersee
    Der Themenweg von Bad Goisern am Hallstättersee ist zu jeder Jahreszeit begehbar.
    Einkehrmöglichkeit: Cafe Maislinger am Goiserer Marktplatz, Hotel und Restaurant Goiserermühle, Gasthof Moserwirt
    Unser Tipp: Der Themenweg lässt sich auch mit einer Runde Minigolf im Goiserer Kurpark perfekt verbinden. Der Minigolfplatz hat von Mai bis September geöffnet.