Die Villa des Arztes

Die Kubinger - Villa wurde in den Jahren 1892/93 vom Wiener Architekten und Stadtbaumeister Ferdinand Wendeler errichtet. Sie ist eines jener romantischen Gründerzeit-Domizile, wie sie nicht nur im Bereich des Goiserer Kurparks, sondern in allen Salzkammergut-Orten gebaut wurden. Dr. Josef Kubinger war Salinen-, Forst- und Bahnarzt in Goisern. Er wirkte hier von 1888 bis 1932; 1944 verstarb er. Wenn Sie genau schauen, entdecken Sie auf dem Dachständer die Äskulapnatter, die seinen Berufsstand dokumentierte. Sein erster Berufsvorgänger, ein „Pader zu Geusern", wird aus dem Jahre 1584 überliefert. Von den ersten Wundärzten - einer beteiligte sich anno 1602 am Aufstand der protestantischen Salzarbeiter, musste flüchten und bekam vor seinem niedergebrannten Haus sogar einen Galgen aufgestellt - bis zum heutigen Kurarzt waren in Goisern immer wieder tüchtige Mediziner tätig.

Im Jahre 1770 waren im Ort bereits vier Hebammen ansässig. Nur mit dem Zahnweh war es damals so eine Sache: Das Zahnziehen und die Herstellung von Zahnprothesen erledigte im Verlauf der Jahrhunderte der örtliche Friseur im Nebenerwerb.

Unser Tipp: Sie haben Lust auf mehr spannende Geschichten und die Jahrtausende alte Geschichte der UNESO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut und möchten mehr über den historischen Salzabbau oder das harte und stellenweise entbehrungsreiche Leben der Menschen im Salzkammergut erfahren? Dann schauen Sie doch in unseren großen Geschichtsteil. Eine Reise der ganz besonderen Art durch die Zeit. Jetzt mehr erlesen....

Informationen auf einen Blick